Tiere

Gibt es Unterwasser-Großstädte für Haie, Schildkröten und Co. im Meer?

Dr. Frauke Bagusche

Dr. Frauke Bagusche ist Meeresbiologin, Gründerin des Vereins "The Blue Mind" und Autorin des Buches "Das Blaue Wunder". Hier nimmt sie uns mit in die Unterwasserwelt – zu Städten, Waschanlagen und sogar zur Polizei für Meerestiere – und zeigt uns, warum wir uns für den Schutz unserer Ozeane unbedingt einsetzen sollten. Also taucht mit uns ab!

Was schwimmt denn da? Große, kleine und sehr kleine Tiere im Wasser.

Prof. Dr. Tobias Kraus

Prof Dr. Tobias Kraus, Professor für Kolloid- und Grenzflächenchemie, zeigt uns für das Auge unsichtbare Teilchen und Organismen im Wasser. Warum genau diese so wichtig sind für das natürliche Gleichgewicht? Findet es heraus!

Der Klimawandel und die Insekten - geht das für die Insekten gut aus?

Dr. Susanne Meuser

Ein spannender Vortrag von Frau Dr. Meuser:

Insekten gibt es auf unserer Erde schon wesentlich länger als die  Menschen und die anderen Wirbeltiere. Weil sie ein sehr widerstandsfähiges Außenskelett aus dem Stoff Chitin haben, sind einige Insekten über viele Millionen Jahre in Gesteinen oder in Bernstein als Fossilien erhalten geblieben. Das älteste ist ein 407 Millionen Jahre altes Tierchen, das auch schon Flügel hatte. 

Wie fliegen Fledermäuse? Und kann man Flugzeuge bauen, die das auch so machen?

Prof. Dr. Stefan Seelecke

Flugzeuge fliegen meist mit einem Propeller oder einem Düsentriebwerk. Bei großen Flugzeugen, die schnell und geradeaus fliegen, funktioniert das auch sehr gut.

Aber wie ist das, wenn man kleine Mikroflugzeuge bauen möchte, die zum Beispiel bei der Suche nach Menschen helfen sollen, die bei einem Erdbeben in einem Gebäude verschüttet wurden? Hier müssen die Flugzeuge vor allem extrem wendig sein und um viele Hindernisse herumfliegen können, ohne anzustoßen. Vielleicht ist hier der Propeller gar nicht mehr so gut?

Wie machen Bienen Honig und warum sind sie für uns so wichtig?

Dr. Susanne Meuser

Habt Ihr in der Schule schon einmal das Lied gesungen: “Summ, summ, summ, Bienchen summ herum….“? Nein? Doch?! Na, das Lied ist ein altes Volkslied und den Text dazu hat vor etwa 200 Jahren Herr Heinrich Hoffmann von Fallersleben geschrieben. In dem Text geht es um das Leben und das Tun der Honigbiene. Auch in viel älteren Textquellen wie der Bibel oder dem Koran wird über Bienen und Honig geschrieben.

Es wird immer wärmer: Was bedeutet das für Menschen und Tiere?

Prof. Dr. Liselotte Diester-Haaß

Wir Menschen verheizen Kohle, Erdöl und Erdgas. Dabei entsteht ein Gas, das „Kohlendioxid“ heißt. Wir nennen es auch „Treibhausgas“, weil dadurch unsere ganze Erde wie die Luft in einem Treibhaus immer wärmer wird.

Wir werden eine Reise in die Gegend am Nordpol unternehmen und nachschauen. wie dort das Eis in der immer wärmer werdenden Luft und dem auch immer wärmer werdenden Wasser des Ozeans immer weniger wird.